Flächenvermessung & GIS

Flächenvermessung & GIS

Im Rahmen der Antragstellung für Fördermaßnahmen ist oft ein exakter Nachweis der tatsächlich landwirtschaftlich genutzten Fläche erforderlich, um eine mögliche Vor-Ort-Kontrolle durch Behörden bestehen zu können. Die tatsächlich genutzte landwirtschaftliche Fläche stimmt nicht immer mit dem Liegenschaftskataster überein (Abb. 1).

Abb. 1: rot = ausgemessene Linie (tatsächlich genutzte Fläche), schwarz = Katastergrenzen

Zur Feststellung der genauen Grenzen bieten wir einen umfassenden Service. Durch satelitengestützte Technik ist es möglich, genaue Angaben zu tatsächlich genutzten Flächen zu machen. Folgende Möglichkeiten eröffnen sich durch die Systeme:

  • Vermessung von landwirtschaftlich genutzten Flächen für den EU-Flächenantrag
  • Auffinden von einzelnen Punkten (z.B. Grenzsteine)
  • Vermessung verschiedener Objekttypen (Punkte, Linien, Flächen, Sammelpunkte, Inseln)
  • Übertragung der vermessenen Flächen bzw. Punkte direkt in geeignete GIS-Software bzw. in Software zur Antragstellung
  • Export der Daten als Shape-Datei

Eingesetzte Technik

In Abhängigkeit des Auftrages steht uns geeignete Vermessungstechnik mit RTK-Genauigkeit zur Verfügung.

Neben Flächenvermessungen verwenden wir die Vermessungssysteme ebenfalls zur standortbasierten Bodenbeprobung.

Gerne übernimmt der Maschinenring Hildburghausen für Sie landwirtschaftliche Vermessungsarbeiten. Distanz stellt für uns kein Hindernis dar: So betreuen wir Vermessungen in den Landkreisen Hildburghauen, Sonneberg, Meiningen, Suhl und angrenzenden Gebieten aus Bayern und Hessen.